Tag 1. Erster Tag in Rumänien.
Ankunft am Internationalen Flughafen Sibiu oder Bukarest Otopeni International Airport. Anschließend Transfer zum Höhenkurort Paltinis/Hohe Rinne, im touristischen Zentrum der Cindrel Berge auf 1450 m gelegen. Unterkunft und Verpflegung erfolgt im Hotel “Casa Turistilor”.

Tag 2. Eingewöhnungstour auf einer gemütlichen Wanderung in der Bergwelt des Cindrel Gebirges.
Route: Saţiunea Păltiniş (1450 m) – Poiana Găujoara – Vârful Bătrâna – Şaua Bătrâna – Vârful Rozdeşti (1945 m) – Poiana Muncel – Grădina Onceşti – Staţiunea Păltiniş.
Dauer der Wanderung etwa 5-6 Stunden, und der Höhenunterschied beträgt etwa 500 Metern.
Schwierigkeitsgrad: Leicht.
Unterkunft im Hotel “Casa Turistilor”.

Tag 3. Auf unserer heutigen Wanderung verlassen wir das Cindrel Gebirge und steigen zur Ortschaft Răşinari hinab, nicht bevor wir jedoch eine Mittagspause einlegen werden bei einer “Stâna de oi” einem Schafgehege der Ciobani/Hirten. Hier haben wir auch die Möglichkeit, traditionelle Gerichte aus Fleisch und Milch von Schafen zu probieren wie z.B. den beliebten rumänschen Käse den es in verschiedenen Variationen gibt wie Telemea, Caş, Urdă, Burduf, Jintiţă, Pastramă, Lammkesselfleisch etc.
Route: Start von der Hohen Rinne/Staţiunea Păltiniş von wo es dann weiter geht zur Şaua Apa Cumpănită – Dealul Derjani (hier befindet sich auch die Stâna de oi) – Vârful Fraga – Coasta Boacii – Comuna Răşinari.
Überfahrt auf der Transfogarscher-Hochalpstraße welche von Nord nach Süd die Transilvanischen Alpen (Făgăraş Gebirge) durchquehrt zur Unterkunft im touristischen Zentrum Balea Lac, mit der gleichnamigen Schutzhütte oder in der ehemaligen Jagdhütte Hütte von Nicolae Ceausescu, der jetzigen “Cabana Paltinu”. Unterkunft und Abendessen erfolgt auf einer der Berghütten.
Die Berg Wanderung heute beträgt 5-6 Stunden.

Tag 4. Morgens nach dem Frühstück geht unsere Wanderung durch das Reich des Făgăraş Gebirge auf folgender Route weiter: Cabana Bâlea Lac – Şaua Capra – Fereastra Zmeilor – Monumentul Nerlinger – Vârful Arpaşu Mare – Lacul Podul Giurgiului – Şaua Podragu – Cabana Podragu (2136 m alt). Unterkunft und Abendessen erfolgt in der Cabana Podragu. Die heutige Tagesetappe beträgt etwa 6 – 7 Stunden, und der Höhenunterschied liegt bei maximal 350 Meter.

Tag 5. Wir erreichen den höchsten Punkt der rumänischen Karpaten.
An diesem Tag werden wir den höchsten Punkt der rumänischen Karpaten, den Moldoveanu Gipfel mit seinen 2544 m erreichen. Diese Tour ist die körperlich anspruchsvollste, beginnend bei der Cabana Podragu und bis zur nächsten Berghütte werden wir alle physischen Kräfte benötigen für diese 10stündige Wanderung. Doch wir garantieren das sich jede Mühe und Anstregung lohnt wenn Sie anschließend auf dem “Dach Rumäniens” dem 2544 m hohen Moldoveanu Gipfel stehen und diesen einmaligen Ausblick genießen werden.
Route: Cabana Podragu (2136 m alt.) – Vârful Viştea Mare (2527 m alt.) – Vârful MOLDOVEANU (2544 m alt.) – Fereastra Mare a Sâmbetei (2188 m alt.) – Cabana Valea Sâmbetei (1401 m alt.)
Im malerisch gelegenen Bergtal “Valea Sâmbetei” erfolgt die Unterkunft und das Abendessen, in der Berghütte “Cabana Valea Sâmbetei” oder in einer Salvamont Hütte. Die heutige Tagesetappe beträgt etwa 10 Stunden, und der Höhenunterschied liegt bei etwa 1000 Meter.

Tag 6. Abschied nehmen vom imposanten und majestätischen Făgăraş Gebirge.
Nach dem Frühstück, geht es bergab, entlang dem spektakulären “Valea Sâmbetei” Tal, bis zum Fuße des Făgăraş Gebirges, nahe dem Kloster Brancoveanu, welches wir besuchen werden. Anschließend erfolgt der Transfer in das touristische Zentrum von Bran. Sobald wir hier angekommen sind, besuchen wir das berühmte Schloß Dracula (Castel al lui Bran). Wir werden die Wahrheit jenseits der Legenden und Mysterien erfahren welches dieses “Castel” umgibt und so berühmt gemacht hat, um uns dann anschließend zurückzuziehen zu den “Cheile Grădiştei” oder auch Gradistei Schlucht genannt, wo wir in einer sehr schöne Anlage/Lodge übernachten werden. Unterkunft und Abendessen im Restaurant-Komplex “Cheile Grădiştei”.

Tag 7. Braşov –die Stadt zwischen den Bergen. Heute werden wir Braşov /Kronstadt kennenlernen, eine der schönsten Städte in Rumänien, an den Ausläufern der Berge gelegen.
Am Morgen auf unserem Weg nach Kronstadt/ Braşov werden wir “Cetatea Râşnovului” besuchen eine sehr schöne Burg/Festung welche uns ihre Geheimnisse enthüllen werden, wie die Menschen in vergangenen Zeiten an diesen Orten gelebt haben. Anschließend werden wir in der Altstadt von Kronstadt verweilen wo wir u.a. die “Schwarze Kirche” besuchen, Türme und Bastionen, interessante Orte umgeben von Legenden deren Rätsel wir versuchen werden zu enthüllen.
Unterkunft erfolgt im Hotel Kolping welches am Fuße der Zinne (Tâmpa)liegt, dem Hausberg von Kronstadt. Das Abendessen wird ebenfalls hier in diesem Hotel oder alternativ in einem typischen rumänischen Restaurant in der Altstadt von Brasov/Kronstadt serviert.

Tag 8. Vergangenheit und Gegenwart:Die Sächsischen Ortschaften (Harman, Prejmer, Viscri, Saschiz, Sighisoara). Wir machen uns heute auf die Suche nach Orten wovon man erzählt dass die Zeit dort Still stehen würde. Wir besuchen alte Kirchenburgen mit ihren Wehrtürmen, Unesco Monument in Prejmer, Hărman Viscri und Saschiz.
Wir werden Menschen kennenlernen und ihren Geschichten lauschen, wir werden mitten in der Natur speisen und uns an den besten Gerichten erfreuen die in dieser herrlichen Gegend gekocht werden. Umgeben von alten Ortschaften, Mitten in der ursprünglichen Natur wird man das Gefühl nicht los dass die Zeit hier stehen geblieben ist.
Wir beenden den Tag in der Festungsstadt Sighisoara (Schäßburg) wo es heißt, das Abends immer wieder die Seele von Vlad Tepes (Dracula) zurück kehrt um seine Gerechtigkeit und Seelenfrieden zu finden … eine gute Gelegenheit um dieses selber einmal zu erleben!

Tag 9. Sibiu (Sibiu, Muzeul în Aer Liber)
Der Tag beginnt mit dem Transfer nach Hermannstadt(Sibiu), wo wir anschließend einen Spaziergang durch die historische Altstadt unternehmen werden… Unsere Zeitreise in der Vergangenheit beginnen wir im XII Jahrhundert als die Stadt gegründet wurde. Wir bestaunen die alten Festungsmauern, Türme und Bastionen, wir besuchen Zunfthäuser, der Komiker und Baronen, spazieren durch enge Passagen, geheimnisvolle Tunnel und bestaunen die Innenhöfe in der Altstadt. Und wenn Sie versprechen werden nicht mehr zu lügen, dann dürfen wir auch über die „Lügenbrücke“ laufen, einem weiteren Wahrzeichen der Stadt. Auf unserem Pilgerweg lernen wir Menschen kennen lernen, Geschichten und Legenden, und schließlich erfahren wir auch warum Sibiu ein Symbol der europäischen Kultur ist. Das Mittagessen erfolgt in der historischen Altstadt, und dann je nach Ihrem Abreisetermin aus Rumänien besuchen wir noch das Freilichtmuseum (Muzeul in Aer Liber) in Hermannstadt.
Abschließend Transfer zum Flughafen.

ANMERKUNGEN

  • Mindestteilnehmer 2-3 Personen und maximal 15 Personen
  • Die beste Reisezeit liegt zwischen dem 15 Juni – 15 Oktober
  • Abhängig von der Teilnehmerzahl wird das optimale Transportmittel gewählt
  • Während der gesamten Tour werden Sie von einem lizensierten Bergführer betreut
  • Übernachtungen erfolgt in Schutzhütten, Pensionen und Hotels
  • Allgemeine gute Körperliche Kondition erforderlich
  • Geeignete Ausrüstung für Berg-Touren.

TERMINE

  • 09.06.2019 - 17.09.2019
  • 07.07.2019 - 15.07.2019
  • 18.08.2019 - 26.08.2019
  • 08.09.2019 - 16.09.2019

REISEPREIS

  • 829 Euro pro Person
  • Preis gültig für eine Gruppe von 4 Personen
  • Preise für 1-3 Personen auf Anfrage

UNSERE LEISTUNGEN

  • 8 Übernachtungen in Schutzhütten/Pensionen/Hotels
  • Alle Mahlzeiten inklusive Lunchpaket für die Wandertage
  • Abschiedsessen in einem typischen rumänischen Restaurant
  • Transport während der gesamten Tour
  • Lizensierter Bergführer, Mitglied im A.G.M.R. des rumänischen Bergführervereins.